Länder

Sicherheit: Bildungsverband fordert Konzept, wie Schulen notfalls über Gefahren informiert werden

Krisenalarm als Chefsache

Archivartikel

Stuttgart. Nach dem Amoklauf muss das Land nach Ansicht des Lehrerverbands Bildung und Erziehung (VBE) die schnelle Alarmierung von Schulen in Krisenfällen zur Chefsache machen. "Das Problem sollte zügig, aber ohne Hektik angegangen werden", sagte VBE-Landessprecher Michael Gomolzig. Am 11. März seien die Schulen des Rems-Murr-Kreises erst um 11.45 Uhr offiziell vom Schulamt informiert worden

...
Sie sehen 27% der insgesamt 1497 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00