Länder

Tageseltern Eisenmann offen für Aufstockung

Land will nachbessern

Archivartikel

Stuttgart.Nachdem sich CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart in der Donnerstagausgabe dieser Zeitung für eine höhere Bezahlung der rund 6700 Tageseltern im Südwesten ausgesprochen hat, stellt Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) eine Besserstellung in Aussicht. So verhandele das Kultusministerium gerade den Pakt für frühkindliche Bildung und Betreuung mit den Kommunen, den freien Trägern und der Kindertagespflege. „Dabei spielt natürlich auch die Stärkung der Tagesmütter eine Rolle“, sagte Eisenmann. Das Ergebnis der Verhandlungen solle bis zum Sommer vorliegen. Bei diesen gehe es auch um zusätzliche Finanzbedarfe.

Nach den Vorstellungen der CDU-Fraktion sollen die Tageseltern – dies sind fast ausschließlich Tagesmütter – einen Euro mehr pro Stunde und Kind erhalten. Derzeit bekommen Tageseltern für ein Kind unter drei Jahren 5,50 Euro pro Stunde und für ein Kind ab drei Jahren 4,50 Euro. Tageseltern müssen dieses Geld versteuern – und auch die Kosten während der Betreuung selbst bezahlen. mis