Länder

Justiz Drogen-Shop „Chemical Revolution“ beschäftigt Gericht

Langwieriger Prozess

Archivartikel

Gießen.Im Prozess um den Drogen-Onlineshop „Chemical Revolution“ ist vor dem Landgericht Gießen noch kein Ende in Sicht. Als mutmaßlicher Chef gilt ein Mann aus dem Landkreis München. Derzeit seien 18 weitere Verhandlungstage bis Ende April geplant, sagte eine Sprecherin. Der Prozess gegen sieben Angeklagte läuft seit bald einem halben Jahr. Mittlerweile wurde laut Gericht eine zweistellige Zahl von

...

Sie sehen 41% der insgesamt 983 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00