Länder

Veranstaltungsverbot Kommunen und Verbände begrüßen Rechtsverordnung / SPD will Klarheit über Ansprüche

Lucha legt Leitlinien fest

Archivartikel

Stuttgart.In Bayern hat es das Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) beschlossen, in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen wurde es ebenfalls angekündigt – und jetzt soll es auch in Baden-Württemberg kommen: Wegen der schnellen Ausbreitung des Coronavirus sprechen erste Länder ein generelles Verbot für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern aus. Dies bedeutet: Veranstaltungen wie

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3875 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema