Länder

Unwetter

Luchse nehmen nach Sturm Reißaus

Homberg.Drei Luchse sind infolge des Sturms „Eberhard“ aus ihrem Gehege im Wildpark Knüll in Nordhessen entkommen. Ursache sei ein umgestürzter Baum gewesen, der den Zaun an einer Stelle komplett niedergedrückt habe, sagte ein Sprecher des Schwalm-Eder-Kreises gestern. Ein Tier sei durch Futter wieder angelockt worden. Der Verbleib der anderen Luchse war zunächst unklar. In dem Wildpark waren Ende Januar bereits zwei Wölfe entkommen. Ein Tier wurde damals erschossen, ein anderes später überfahren. Laut dem Sprecher verhalten sich Luchse anders als Wölfe: Während die Wölfe umherliefen, könnten sich Luchse auch länger verstecken. Daher könne es sein, dass die entlaufenen Tiere noch im Wildpark seien. Man versuche, sie mit Futter anzulocken. Der Wildpark ist nun vorerst wegen Reparaturarbeiten geschlossen. lhe