Länder

Prozess Gericht sieht „Prinzip des Rechthabens“

Mann klagt wegen drei Cent

Archivartikel

Neustadt.Weil er bei der Stadt Neustadt an der Weinstraße 0,03 Euro Zinsen eintreiben wollte, hat ein Mann das örtliche Verwaltungsgericht angerufen – allerdings vergeblich. Man dürfe das Gericht nicht für unnütze oder unlautere Zwecke in Anspruch nehmen, geht aus einem gestern veröffentlichten Beschluss des Gerichts her. Dem Mann gehe es nicht um wirtschaftliche Interessen, sondern um das „Prinzip des

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1229 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00