Länder

Sicherheit Landesbeauftragter stellt Jahresbericht vor / Blume sieht Internet als Nährboden für wachsenden Radikalismus

Mehr antisemitische Straftaten

Archivartikel

Stuttgart.Vor einer rasant wachsenden Gefahr durch offenen Antisemitismus und eine wachsende Zahl von antisemitischen Straftaten in Baden-Württemberg hat der Landesbeauftragte gegen Antisemitismus, Michael Blume, in seinem ersten Jahresbericht gewarnt. „Der Staat muss unbedingt viel stärker in die Strafverfolgung einsteigen. Dazu gehört, dass geltende Haftbefehle etwa gegen Rechtsextremisten auch

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3404 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema