Länder

Arbeitsmarkt Zahlen steigen im Südwesten an

Mehr Erwerbslose

Archivartikel

Stuttgart.Die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg hat zum Jahresende hin zugenommen. Genau 200 855 Menschen waren im Dezember ohne Arbeit, wie die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Stuttgart mitteilte. Das sind 3771 oder 1,9 Prozent mehr als im November und 15 375 oder 8,3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember 2019 bei 3,2 Prozent.

In Hessen stieg die Zahl der Erwerbslosen um 1,3 Prozent auf 146 700 gemessen am Vorjahreszeitraum. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent. Das sei aber kein Grund zur Besorgnis, da es Saisoneffekte gebe. Für 2020 erwartet die Regionaldirektion Hessen einen weiteren Anstieg der Beschäftigtenzahlen und einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Die Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz ist im Dezember ebenfalls gestiegen. Rund 96 400 Menschen waren im letzten Monat des Jahres erwerbslos gemeldet. Das waren 4,0 Prozent mehr als im Dezember 2018 – und 3,0 Prozent mehr als im November. Die Arbeitslosenquote erreichte 4,3 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 4,1 Prozent gelegen, und im November bei 4,2 Prozent. dpa

Zum Thema