Länder

Rheinland-Pfalz Bessere Zusammenarbeit geplant

Mehr Hilfe für Opfer

Archivartikel

Mainz.Rheinland-Pfalz will Opfern von Straftaten besser helfen. Zum Beispiel sollen Polizisten, die oft zuerst an Tatorten eintreffen, das Opferentschädigungsgesetz besser kennenlernen und mehr darüber informieren. Das erklärte der Mainzer Polizeipräsident Karl-Heinz Weber gestern vor der Unterzeichnung einer Vereinbarung für mehr Zusammenarbeit bei der Opferhilfe. Die fünf Polizeipräsidien, das

...
Sie sehen 44% der insgesamt 910 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00