Länder

Millionen-Steuerausfall wegen Personalengpass in Steuerverwaltung

Archivartikel

Die Wirtschaft brummt und wirbt der Steuerverwaltung den Nachwuchs ab. Deshalb kann diese ihrer Aufgabe nicht mit der erforderlichen Sorgfalt erledigen, meint der designierte Chef der Beamtenbundes, Rosenberger. Der öffentliche Dienst müsse attraktiver werden.

Stuttgart (dpa/lsw) - Dem baden-württembergischen Fiskus gehen wegen der Personalknappheit in der Steuerverwaltung jährlich rund 350 Millionen Euro verloren. "Wir verlieren allein 100 Millionen Euro im Jahr, weil wir zehn Stellen bei den Konzernprüfern nicht besetzen können", sagte der designierte Landeschef des Beamtenbundes, Kai Rosenberger, der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Ein

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3912 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00