Länder

Mit dem Hund gegen den Wolf

Michelfeld.Zum Schutz vor möglichen Wolf-Attacken werben Naturschützer für frühe und ausreichende Investitionen in Weidezäune und Hunde. Es sei zwar in Baden-Württemberg bislang erst ein einziger dauerhaft ansässiger Wolf nachgewiesen worden. Dennoch seien die investierten Mittel in den Schutz von Schafen und anderen Weidetierherden gut angelegtes Geld, sagte der Nabu-Landesvorsitzende Johannes Enssle im Vorfeld der zweiten baden-württembergischen Zertifizierungsprüfungen für Herdenschutzhunde in Michelfeld (Kreis Schwäbisch Hall).

Zum Thema