Länder

Freiburg Gefangener laut Behörden unauffällig

Mörder flieht bei Freigang

Archivartikel

Freiburg.Die Polizei fahndet nach einem wegen Mordes verurteilten Strafgefangenen, der nach einem Freigang nicht ins Gefängnis in Freiburg zurückgekehrt ist. Der 57-Jährige sei seit Dienstagabend flüchtig, teilten die Staatsanwaltschaft Ravensburg und die Polizei Konstanz am Freitagabend mit.

Der Mann verbüßte eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge. Der Mitteilung zufolge hatte er im November 1996 eine Boutique in Bad Saulgau (Landkreis Sigmaringen) überfallen, um an Bargeld zu gelangen, und dabei eine Verkäuferin mit einem Messer getötet. 1997 sprach ihn das Landgericht Ravensburg schuldig.

Der Mann sei als Gefangener unauffällig, diszipliniert und im Strafvollzug ohne Beanstandungen gewesen, hieß es weiter. Zuletzt durfte er während seines Freigangs in einem Betrieb außerhalb der Justizvollzugsanstalt arbeiten. „Eine Freilassung des Gefangenen wäre noch in diesem Jahr zur Prüfung angestanden“, teilten die Behörden mit. Die Ermittlungen hätten bislang keinen Fluchtgrund ergeben. dpa

Zum Thema