Länder

Bildung SPD hält Eisenmann Täuschung vor / CDU-Ministerin nennt Vorwurf ungeheuerlich / Reaktionen auf Schulstudie

Neuer Konflikt um Gemeinschaftsschule

Archivartikel

Stuttgart.Die Gemeinschaftsschule war das bildungspolitische Glanzstück der früheren grün-roten Regierung in Baden-Württemberg. Im neuen Schuljahr sind aber die Anmeldungen um acht Prozent gesunken, nur noch knapp die Hälfte der 304 Gemeinschaftsschulen erreicht die Mindestzahl von 40 Fünftklässlern. SPD-Bildungsexperte Stefan Fulst-Blei machte gestern im Landtag CDU-Kultusministerin Susanne Eisenmann

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2672 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00