Länder

AfD Machtkampf um Landesvorstand

Parteitag im Februar

Archivartikel

Stuttgart.Vor dem Hintergrund des anhaltenden Machtkampfs im Landesvorstand will die baden-württembergische AfD Mitte Februar einen Sonderparteitag in Böblingen abhalten. Das hat der Vorstand am Dienstagabend beschlossen, wie Vorstandsvize Thilo Rieger am Mittwoch bestätigte. Sofern die Teilnehmer des Parteitags das auf die Tagesordnung setzten, werde es bei dem Treffen am 15. und 16. Februar zu Vorstandswahlen kommen.

Bei dem Treffen könnte es zu Kampfkandidaturen um die Doppelspitze des Landesverbands kommen. Die AfD im Südwesten ist tief zerstritten. Der Landesvorstand wird geführt von Bernd Gögel und Co-Sprecher Dirk Spaniel. Im Vorstand tobt seit vielen Monaten ein lähmender Machtkampf zwischen den beiden. Gögel, der die Mehrheit der Vorstandsmitglieder hinter sich hat, gilt als gemäßigt. Der Bundestagsabgeordnete Spaniel suchte in der Vergangenheit immer wieder die Nähe zum völkisch-nationalistischen Flügel von Rechtsaußen Björn Höcke.

Spaniel strebt nach Angaben des Parteisprechers eine erneute Kandidatur an. Gögel hält eine weitere Zusammenarbeit mit Spaniel im Vorstand aber für nicht länger möglich. Gögel würde gern eine Doppelspitze mit AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel bilden. Diese hatte vor Kurzem angekündigt, notfalls selber für den Landesvorsitz zu kandidieren, weil der aktuelle Vorstand als kaum handlungsfähig wahrgenommen werde. 

Zum Thema