Länder

Wälder Rußrindenkrankheit breitet sich in Hessen aus

Pilzbefall bei Tausenden Bäumen

Archivartikel

Lich/Kassel.Etwa 30 000 Ahornbäume werden derzeit im mittelhessischen Lich gefällt, weil sie mit einem Pilz infiziert sind. In diesem Ausmaß sei der Befall mit der Rußrindenkrankheit neu, sagte Christian Raupach, der geschäftsführende Direktor des Hessischen Waldbesitzerverbandes, gestern. „Die Situation kam für uns völlig unerwartet.“ Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Auch einzelne

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1578 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00