Länder

Mainzer Ring Einwendungen gegen Autobahnausbau möglich

Pläne werden ausgelegt

Archivartikel

Mainz.Die Pläne für den sechsspurigen Ausbau der Autobahn 643 bei Mainz werden ab 12. August einen Monat lang öffentlich ausgelegt. Danach können bis zum 11. Oktober Einwendungen gegen das Bauprojekt erhoben werden, wie die Stadt Mainz am Freitag mitteilte. Der Ausbau des 2,2 Kilometer langen Abschnitts von der Schiersteiner Brücke zum Mainzer Autobahnring ist umstritten, weil die A 643 mitten durch das Naturschutzgebiet Mainzer Sand mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten führt.

Die Planunterlagen mit Zeichnungen und Erläuterungen werden in einem Gebäude der Stadtverwaltung Mainz in der Zitadelle zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt. Außerdem können die Unterlagen auch auf der Webseite des Landesbetriebs Mobilität (LBM) eingesehen werden. Einwendungen gegen den Plan kann jeder erheben. Über die Stellungnahmen entscheidet nach Abschluss des Anhörungsverfahrens die Planfeststellungsbehörde beim LBM.

Nach Prüfung der Einwendungen legt die Behörde einen Planfeststellungsbeschluss vor, voraussichtlich im nächsten Jahr. Gegen diesen können Naturschutzverbände klagen. Die Planung sieht vor, die Autobahn nach beiden Seiten um 3,50 Meter zu verbreitern. Der Ausbau ist Teil des Bundesverkehrswegeplans. lrs