Länder

Politikerin in Zug mit Metallstange angegriffen – Täter steigt in Mannheim aus

Archivartikel

Karlsruhe/Mannheim.Nach dem Angriff auf eine Frau am Freitagnachmittag in einem Zug mit einer Metallstange sucht die Polizei nun nach Zeugen des Vorfalls. Bei dem Opfer handelt es sich um die Politikerin und Aktivistin Jutta Ditfurth. Der Angreifer soll den Zug am Hauptbahnhof Mannheim verlassen haben.

Die 66-Jährige schrieb am Montag auf ihrem Facebook-Profil, sie sei in einem ICE auf der Fahrt vom Hauptbahnhof Frankfurt in Richtung Freiburg von einem jungen Mann mit einem Metallstock „zweimal schnell und mit voller Wucht von hinten auf den Kopf geschlagen“ worden sein.

Nach Angaben der Polizei soll der Mann gegen 15.36 Uhr den Zug in Mannheim verlassen haben. Er sei etwa 1,70 Meter groß gewesen, hellhäutig, sprach deutsch. Er trug eine rote Pudelmütze und führte einen Trolley-Koffer in den Farben schwarz/orange mit sich. Auf ihrem Facebook-Profil mutmaßt die linke Aktivistin, dass der Täter womöglich aus Marburg gekommen sei. Ob der Täter am Hauptbahnhof Mannheim aus- oder umgestiegen sei, ist nicht bekannt.

Ditfurth erlitt nach eigenen Angaben bei dem Angriff eine Gehirnerschütterung.  Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0721-120160 oder der kostenfreien Nummer 0800-6888000 bei der Polizei zu melden.