Länder

Banküberfall Drei Festnahmen in Frankfurt

Polizei sperrt Bahnhof

Archivartikel

Frankfurt.Wegen eines Polizeieinsatzes ist der Frankfurter Hauptbahnhof am Freitagnachmittag für rund eine Stunde gesperrt worden. Das teilte die Deutsche Bahn bei Twitter mit. Grund war nach Polizeiangaben ein Raubüberfall auf eine Sparkasse an der Nordseite des Hauptbahnhofes. „Wir sind mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort“, teilte das Polizeipräsidium bei Twitter mit. Die Polizei rief zwischenzeitlich dazu auf, den Bereich rund um den Hauptbahnhof zu meiden. Gegen 16.30 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben, die Polizei berichtete von drei Festnahmen.

Mehrere Täter hätten sich in einem Raum mit den Wertschließfächern zu schaffen gemacht, dabei sei ein Alarm ausgelöst worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Täter hätten die Flucht ergriffen, zunächst in einem Fahrzeug, dann zu Fuß. Bei der Verfolgung gab ein Polizist mindestens einen Schuss ab.

Damit ist der Frankfurter Hauptbahnhof schon zum zweiten Mal binnen weniger Tage der Schauplatz eines größeren Polizeieinsatzes geworden. Am Montag hatte dort ein 40-Jähriger eine Mutter und ihren achtjährigen Sohn vor einen einfahrenden Zug gestoßen. lhe