Länder

Umwelt Landwirte wehren sich gegen Bienen-Volksbegehren

Protest mit Kreuzen

Archivartikel

Tettnang.Mit grünen Kreuzen auf den Feldern protestieren viele Bauern im Südwesten unter anderem gegen das Volksbegehren für stärkeren Artenschutz – so zum Beispiel auch bei Markdorf (Bodenseekreis). Die Initiative unter dem Motto „Rettet die Bienen“ stelle ebenso wie ein von der Bundesregierung auf den Weg gebrachtes Agrarpaket Forderungen an die Landwirte, die diese nicht mehr stemmen könnten, sagte Hubert Hengge vom Verein „Bodensee-Bauern“ am Freitag.

So sei die Sorge groß, dass etwa ein Pestizidverbot in Landschaftsschutzgebieten massive Folgen für den Anbau von Sonderkulturen wie Obst-, Wein- und Hopfen haben könnte. Denn viele Anbaugebiete in der Bodensee-Region lägen in solchen Zonen. Wenn dort kein Pflanzenschutz mehr betrieben werden dürfe, bedrohe das die Existenz der Landwirte. „Das erzeugt ein Gefühl der Angst und Ohnmacht.“ lsw

Zum Thema