Länder

Umwelt Fahrrad-Aktion startet Anfang Juni in Frankfurt

Radeln für das Klima

Archivartikel

Frankfurt/Bensheim.Auch Frankfurter Bürger können wieder Radkilometer sammeln für den Klimaschutz. Vom 3. bis 23. Juni dauert die Aktion „Stadtradeln“ in der größten hessischen Stadt, wie das Städte-netzwerk Klima-Bündnis gestern mitteilte. Mitmachen können alle, die in Frankfurt wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Kampagne richtet sich auch an Kommunalpolitiker, die für die Belange des Radverkehrs gewonnen werden sollen.

In zwei anderen hessischen Kommunen läuft die Aktion bereits, Nidderau (Main-Kinzig-Kreis) und Bensheim (Kreis Bergstraße). Zahlreiche weitere stehen in den Startlöchern, unter anderen auch die Landeshauptstadt Wiesbaden, in der sie gleichzeitig mit Frankfurt stattfindet. Die per App aufgezeichneten Kilometer werden anschließend anonymisiert den Stadtplanern übergeben, damit diese Daten gewinnen können für einen Ausbau der Fahrradinfrastruktur.

Die Aktion findet jährlich bundesweit statt, es werden auch Gewinner ermittelt. Vergangenes Jahr legten mehr als 220 000 Fahrradfahrer im Aktionszeitraum von drei Wochen täglich im Schnitt neun Kilometer mit dem Rad zurück. Insgesamt radelten sie rund 42 Millionen Kilometer – und vermieden fast 6000 Tonnen Kohlendioxid. 620 Kommunen nahmen teil. lhe