Länder

Artenschutz Debatte über umstrittenes Bienen-Volksbegehren

Regierung sucht Antwort

Stuttgart.Angesichts Kritik an den Inhalten des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ arbeitet die Landesregierung mit Hochdruck an einem möglichen Alternativvorschlag. Diesen hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bereits am Dienstag in Aussicht gestellt. Ein Regierungssprecher sagte, das Ministerium für den Ländlichen Raum und das Umweltministerium seien im Gespräch, um eine gemeinsame Position der grün-schwarzen Landesregierung zu formulieren. Dann müsse man das weitere Vorgehen beraten. Vize-Regierungschef Thomas Strobl warf den Initiatoren des Volksbegehrens vor, die Gesellschaft zu spalten. Er sagte: „Das Volksbegehren ist Gift für den Zusammenhalt in dieser Gesellschaft, weil es berechtigte Interessen gegeneinander ausspielt: Naturschutz gegen Landwirtschaft, Umweltschutz gegen Landschaftspflege, Artenschutz gegen Jagdschutz.“

Zum Thema