Länder

Schmetterling-Schwund in Hessen schreitet voran

Archivartikel

Wiesbaden.Eine Blumenwiese voll Schmetterlingen – dieses Bild wird in Hessen zunehmend seltener. Auch Tagfalter seien vom Insektensterben stark betroffen, teilte das Umweltministerium mit. Untersuchungen zeigten, dass die Vorkommen vieler Arten rückläufig seien. Das Hessische Landesamt für Umwelt untersucht demnach von den etwa 140 im Land vorkommenden Schmetterlingen regelmäßig ausgewählte Arten, um die Entwicklung im Auge zu behalten. Der Rückgang habe schon vor Jahrzehnten eingesetzt, sagte Walter Veit, Schmetterlingsexperte beim Naturschutzbund Hessen (Nabu). Die Entwicklung habe sich inzwischen beschleunigt. Zu den Gründen zählte er die intensive Landwirtschaft und wegfallende Grünflächen. Laut Nabu gelten 80 Prozent der heimischen Tagfalter als bedroht. ) lhe