Länder

Gedenken Die Mörder des Heinz Herbert Karry von 1981 wurden nie gefasst – der FDP-Politiker wäre am Freitag 100 Jahre alt geworden

Schüsse durchs Fenster

Archivartikel

Frankfurt.Die Täter kamen frühmorgens um 5 Uhr mit einer abgesägten Aluminiumleiter, lehnten sie an das Haus in der Hofhausstraße 51 in Frankfurt-Seckbach, kletterten die Stufen hoch und gaben fünf Schüsse durch das offene Schlafzimmerfenster ab. Vier davon trafen den in seinem Bett schlafenden hessischen Wirtschaftsminister und FDP-Politiker Heinz Herbert Karry. Der 61-Jährige verblutete, auch der

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4323 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00