Länder

NSU Verfassungsschutz offenbart Quellen nicht

Schutz der V-Leute an erster Stelle

Archivartikel

Wiesbaden.Für Hessens Verfassungsschutz hat der Schutz seiner V-Leute weiterhin oberste Priorität. Diese Informationen erhält die Polizei nicht einmal dann, wenn ein V-Mann wegen einer Straftat verhaftet wird. "Wir offenbaren vor der Polizei nicht unsere Quellen", sagte Dieter Bock, langjähriger Abteilungsleiter der Behörde, im NSU-Ausschuss des Landtags in Wiesbaden.

Bouffier in der ...


Sie sehen 20% der insgesamt 1971 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00