Länder

Prozess 37-Jähriger wegen Mordes angeklagt

Schwangere erstickt

Archivartikel

Frankfurt.Weil er seine hochschwangere Frau erstickt haben soll, hat sich ein 37-jähriger Familienvater seit gestern vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Die Anklage wirft dem Afghanen neben Mord auch Schwangerschaftsabbruch vor. Der Mann soll im September 2017 in der Wohnung in einem Übergangswohnheim das Gesicht der Schlafenden mit Wucht gegen das Kopfkissen gedrückt haben. Das Opfer bekam

...

Sie sehen 45% der insgesamt 888 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00