Länder

Antisemitismus Juden im Südwesten beklagen Angriffe

Sorge um Sicherheit

Archivartikel

Stuttgart.Trotz einer zuletzt leicht abnehmenden Tendenz der erfassten, antisemitischen Straftaten sorgen sich Juden im Südwesten um ihre Sicherheit. Jeder antisemitische Vorfall verunsichere die Gemeindemitglieder, sagte die Vorstandssprecherin der Israelitischen Religionsgemeinschaft (IRG) Württembergs, Barbara Traub, in Stuttgart. Als Beispiele nannte sie den Anschlag auf die Synagoge in Ulm 2017 und

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1119 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema