Länder

Mitgliederbefragung Abstimmung über Parteispitze

SPD schickt Briefe los

Archivartikel

Stuttgart.Die baden-württembergische SPD hat die Unterlagen für die Mitgliederbefragung über den Landesparteivorsitz verschickt. Sie seien am Mittwoch in die Post gegeben worden, so dass die Mitglieder sie voraussichtlich heute bekommen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch in Stuttgart. Bis zum 19. November, 18 Uhr, kann die Parteibasis dann darüber abstimmen, ob sie lieber Amtsinhaberin Leni Breymaier oder Herausforderer Lars Castellucci an der Spitze der Partei sähe.

Die Auszählung beginnt am 19. November – das Ergebnis soll am 20. November bekanntgegeben werden.

Wahl am 24. November

Offiziell gewählt wird der Vorstand beim Parteitag am 24. November in Sindelfingen. Das Ergebnis der Mitgliederbefragung ist nicht bindend. Der Landesvorstand hat sich aber darauf geeinigt, den Bewerber mit den meisten Stimmen für den Chefsessel vorzuschlagen. Seit der Landtagswahl 2016, als die SPD auf 12,7 Prozent kam, ist die Partei in Baden-Württemberg in der Opposition. Da sie in der vergangenen Umfrage vom September auf einen Tiefstand von 11 Prozent kam, gibt es in der Partei eine große Unzufriedenheit, die zum Teil auch in Kritik an Breymaier und an ihre Generalsekretärin Luisa Boos mündet.

Die 58 Jahre alte hatte die Führung der Partei im Herbst 2016 übernommen. Der 44 Jahre alte ist bislang Vize-Landesparteichef. Beide sind Bundestagsabgeordnete. BreymaierCastelluccilsw