Länder

Spielzeug oder Kriegstechnik – Ausstellung über Drohnen

Friedrichshafen.Etwa 1,2 Millionen Drohnen sollen 2020 allein in Deutschland unterwegs sein. Wie ambivalent ihre Nutzung ist, zeigt das Zeppelin Museum in Friedrichshafen in einer Ausstellung, die am Freitag eröffnet wird. Drohnen würden zur Überwachung, in der Landwirtschaft oder schlicht als Spielzeug eingesetzt, sagte die Direktorin des Museums, Claudia Emmert, am Dienstag. In Kombination mit künstlicher Intelligenz gelten sie jedoch als wichtigste Kriegstechnologie seit der Erfindung der Atombombe. Diese Gegensätze spiegeln sich auch in den Exponaten der Ausstellung wider: Neben Aufklärungsdrohnen werden unter dem Titel „Game of Drones“ (Spiel der Drohnen) bis zum 3. November Geräte gezeigt, die bei der Vermessung, in der Fotografie oder als private Spielerei eingesetzt werden können. lsw