Länder

AfD-Veranstaltung

Spurensuche an Konfetti-Kanone

Archivartikel

Heilbronn.Nach der Störung einer AfD-Veranstaltung in Heilbronn sind Polizei und Staatsanwaltschaft weiter um Klärung bemüht. Bei dem Zwischenfall habe sich keiner der Teilnehmer schwer verletzt, sagte Staatsanwältin Bettina Jörg gestern in Heilbronn. Fünf Leichtverletzte habe es indes gegeben. Nach bisherigem Stand hatten Unbekannte am Dienstagabend mit zwei Konfetti-Kanonen durch ein offenes Fenster in den Raum der Gaststätte geschossen, in dem sich rund 40 Personen aufhielten. Derzeit untersucht die Polizei eine sichergestellte Konfetti-Kanone auf Spuren. Nach Angaben Jörgs soll es sich um einen handelsüblichen Partyartikel handeln. Die Polizei hat zudem Transparente mit Aufschriften beschlagnahmt, die sich gegen die AfD richten sollen.