Länder

Bildung Kandidatin für Vorsitz der GEW hält Bewerbungsrede

Stein will mehr Gerechtigkeit

Archivartikel

Sindelfingen.Die einzige Kandidatin für den Vorsitz der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Monika Stein (Foto), will sich für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzen. Sie werde sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass Kinder und Jugendliche unabhängig vom Elternhaus oder Geld die für sie optimalen Bildungschancen erhielten, sagte die aus Freiburg stammende Stein am Freitag in ihrer

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1219 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema