Länder

Steinmeier würdigt Hitler-Attentäter

Hermaringen/Königsbronn.Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (Bildmitte) hat den Hitler-Attentäter Georg Elser bei einem gemeinsamen Besuch mit Innenminister Thomas Strobl (rechts) als einen herausragenden Vertreter des Widerstands gegen die Nazi-Diktatur gewürdigt. Anlässlich des 80. Jahrestags des missglückten Anschlags (8. November 1939) besuchten die Politiker ein Denkmal an Elsers Geburtsort.

Die Plastik aus Beton und Holz wurde von der Studentin Nina Seliger (links von Steinmeier) im Rahmen eines Wettbewerbs entworfen. Elser hatte 1939 bei einer Veranstaltung mit Hitler im Bürgerbräukeller in München eine Bombe gezündet. Der Diktator überlebte, weil er kurz zuvor den Saal verlassen hatte. Elser wurde gefasst und kurz vor Kriegsende ermordet. Thomas Strobl: „Sein Attentat, sein Widerstand hätte tatsächlich den Lauf der Geschichte ändern können.“

Zum Thema