Länder

Beschneidung CDU-Vorschlag für eine Regelung mit dem Paragrafen 218 als Vorbild

"Straflos" statt "zulässig"

Archivartikel

Stuttgart.Beim Streit um eine gesetzliche Regelung zur Beschneidung von jüdischen und muslimischen Jungen herrscht im baden-württembergischen Landtag seltene Einigkeit. "Nach meiner Auffassung sollte die Beschneidung von Knaben durch medizinisch qualifiziertes Personal in Deutschland straffrei bleiben", betont Grünen-Regierungschef Winfried Kretschmann. Für die CDU-Opposition sagt der Abgeordnete

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2870 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00