Länder

Streit um Pferdekopf geht weiter – Land legt Berufung ein

Archivartikel

Wiesbaden/Frankfurt.Im Rechtsstreit um den Wert eines römischen Bronze-Pferdekopfes hat das Land Hessen Berufung beim Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) eingelegt. Damit wolle man die Interessen und die Rechtsposition des Landes wahren, sagte eine Sprecherin des Kunstministeriums gestern in Wiesbaden. Das Landgericht Limburg hatte in erster Instanz entschieden, dass Hessen einem Mann aus Lahnau 773 000 Euro zahlen

...

Sie sehen 52% der insgesamt 780 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00