Länder

Streit um „schwarzes Haus“ beendet – Künstler zahlt 10 000 Euro

Archivartikel

Pforzheim.Weil er eine denkmalgeschützte Villa schwarz angemalt hat, muss ein Pforzheimer 10 000 Euro zahlen. Wie das Oberlandesgericht Karlsruhe gestern mitteilte, erging der Beschluss nach Zustimmung aller Beteiligten. Damit sei das Verfahren rechtskräftig abgeschlossen. In dem Fall ging es um eine nicht genehmigte Kunstaktion des Galeristen Andreas Sarow. Als Besitzer hatte er im Jahr 2015 das etwa

...

Sie sehen 51% der insgesamt 785 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema