Länder

Lockdown Zum Jahreswechsel keine Lockerungen

Strenge Regeln auch an Silvester

Archivartikel

Wiesbaden.Die Corona-Beschränkungen in Hessen gelten auch über den Jahreswechsel. Das sind die wichtigsten Regeln:

Kontakte: Im öffentlichen Raum dürfen sich Angehörige aus zwei Haushalten treffen, höchstens jedoch fünf Personen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Auch zuhause sollte aber nach einer Empfehlung des Landes auf Feiern und größere Menschenansammlungen verzichtet werden.

Feuerwerk: Ist nicht prinzipiell verboten – aber auf vielen öffentlichen Straßen und Plätzen. So haben etwa Frankfurt und Offenbach ein Feuerwerksverbot für etliche Bereiche ausgesprochen. Das Land rät dringend dazu, auch im eigenen Garten oder Hof auf das Feuerwerk zu verzichten, sofern es welches gibt: Vor Silvester durften keine Böller oder Raketen verkauft werden.

Alkoholverbot: Im öffentlichen Raum darf generell kein Alkohol getrunken werden. In Wiesbaden etwa gelten noch schärfere Regeln: Dort darf ab dem frühen Abend etwa in Gaststätten, Kiosken und Tankstellen kein Alkohol mehr zum Mitnehmen verkauft werden.

Ausgangsbeschränkungen: Derzeit gelten sie zwischen 21.00 und 5.00 Uhr in mehreren hessischen Städten und Kreisen, weil die Infektionszahlen in diesen Gebieten besonders hoch sind. Die Wohnung darf dort nur verlassen, wer einen sogenannten triftigen Grund hat. Dazu zählen etwa der Weg zum Arzt oder zur Arbeit und das Gassigehen mit dem Hund. lhe