Länder

Asyl Verbände warnen davor, dem „Weg der Bayern“ zu folgen

Strobl: Ankunft statt Anker

Archivartikel

Stuttgart.Die Wohlfahrtsverbände im Land warnen eindringlich vor einer Einführung von Ankerzentren im Südwesten. Asylsuchende würden dort über lange Zeit „kaserniert“, was zu Gewalt und Traumatisierung führe, sagte gestern Reinhold Schimkowski von der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Stuttgart. „Solche Brennpunkte kann keiner wollen.“ Es brauche stattdessen dezentrale Konzepte. Das Land müsse am

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2004 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00