Länder

Frankfurt Platzmangel lässt Discounter kreativ werden / In der Mainmetropole sollen Kombinationen aus Häusern und Filialen entstehen

Supermärkte bieten Wohnraum

Archivartikel

Frankfurt.Bodentiefe Fenster, breite Gänge, begrüntes Dach mit Photovoltaikanlage, Ladestationen für Elektro-Autos – und das auf engstem Raum. Im Frankfurt-Niederrad will Lidl sein Image polieren und zugleich dem Platzmangel in der Stadt begegnen. Die Enge lässt den Discounter kreativ werden: Parkplätze werden unter der Filiale angelegt, eine Rolltreppe führt zu den Verkaufsflächen.

Die erste

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2826 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00