Länder

Mobilität Verbraucherminister will Anreize für Elektroautos

Variable Stromtarife

Archivartikel

Ostfildern.Besitzer von Elektroautos sollten nach Meinung des baden-württembergischen Verbraucherministers Peter Hauk (CDU) von variablen Stromtarifen profitieren können. „Mit speziellen variablen Tarifen, die zu lastschwachen Zeiten den Strom günstiger anbieten, könnten hier entsprechende Anreize gesetzt werden“, sagte Hauk am Mittwoch in Ostfildern. Stromanbieter haben zwar teilweise besondere Tarife für das Laden von Elektroautos. Für Tarife, die sich nach der tatsächlichen Stromnachfrage und damit auch nach den aktuellen Strompreisen richten, fehlen aber bislang die notwendigen Verordnungen auf Bundesebene. Für die Messung und Abrechnung solcher Preismodelle müsse der Bundesgesetzgeber jetzt die nötigen Verordnungen erlassen, forderte Hauk.

Die EnBW-Tochter Netze BW hatte in einem Versuch in einem Wohngebiet in Ostfildern getestet, wie Elektroautos das Stromnetz belasten. Der Stresstest von zehn gleichzeitig ladenden Fahrzeugen hatte nicht zu einer Überlastung des Netzes geführt, so ein Sprecher. Hauk forderte klare Rahmenbedingungen von der Bundesregierung, um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. lsw

Zum Thema