Länder

Herdenschutz Landwirt schlägt vor, Wölfen einen Sender einzupflanzen / Ablehnung von Wachhunden ruft Kritik hervor

Vorstoß von Schäfer stößt auf Skepsis

Archivartikel

Loffenau.Der Vorschlag des Schafzüchters Thilo Studer, Wölfen zum Schutz der Herden einen Ortungs-Chip einzusetzen, hat eine neue Debatte ausgelöst. Nach Angaben aus der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg sind bisher bei Wildtieren verwendete GPS-Halsbänder nicht geeignet, die Wanderungen in Echtzeit zu verfolgen. Wegen begrenzter Akkukapazität würden Standortdaten nur in Abständen

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2491 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema