Länder

Prozess 45 Millionen Euro nach Dubai verschoben?

Vorwurf der Geldwäsche

Archivartikel

Stuttgart.Drei Männer und eine Frau sollen Millionengewinne aus Drogengeschäften aus den Niederlanden gewaschen und nach Dubai verschoben haben: Wegen gewerbs- und bandenmäßiger Geldwäsche müssen sie sich seit Donnerstag vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten. Zwischen Januar 2017 und Januar 2018 sollen rund 45 Millionen Euro an illegalen Geldern transferiert worden sein, erklärte der Staatsanwalt

...

Sie sehen 38% der insgesamt 1053 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema