Länder

Städtebau Frankfurter „Kulturcampus“ kommt nur schleppend voran / Begonnen wurde bisher vor allem mit teuren Wohnungen

Vorzeigeprojekthängt in der Warteschleife

Archivartikel

Frankfurt.Von einem „bundesweiten Vorzeigeobjekt“ schwärmten die Stadtoberen. Die ehemalige Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) versprach den Frankfurtern 2011 ein „neues Viertel mit Kunst, Kultur, Wissenschaft, Wohnen und Arbeiten“ auf dem ehemaligen Uni-Campus im Stadtteil Bockenheim. Sie dachte vor allem auch an die von vielen Metropolen umworbene junge Kreativ-Szene.

Fast sieben Jahre später

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00