Länder

Verkehr Im Mainzer Energiepark wird tonnenweise umweltfreundlicher Treibstoff produziert / Ein Stadtteil profitiert bereits

Wasserstoff ist da, Busse fehlen

Archivartikel

Mainz/Wiesbaden/Frankfurt.Wasserstoff-Fahrzeuge können viel weiter fahren als batteriegetriebene E-Autos. Nach Einschätzung von Fachleuten sind sie besonders für den Bus- und Schwerlastverkehr geeignet. Im Rhein-Main-Gebiet sollen auch bald mit H2 betriebene Busse rollen – so die chemische Formel für Wasserstoff. Doch es fehlen geeignete Fahrzeuge. Im Energiepark Mainz wird in einem Vorzeigeprojekt der Energiewende

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3975 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00