Länder

Verfassungsschutz Hessische Behörden sollen Computer und Mobiltelefone von Terrorverdächtigen anzapfen dürfen

Weg frei für mehr Überwachung

Archivartikel

Wiesbaden.Die unterschiedlichen Herangehensweisen von hessischer CDU und Grünen beim Thema Verfassungsschutz werden schon in den Überschriften der Presseerklärungen deutlich: "Wir wollen vor allem Anschläge verhindern", hebt Innenminister Peter Beuth (CDU) am Montag in seiner Mitteilung zum Gesetz über die künftige Ausrichtung der Sicherheitsbehörde hervor. "Verfassungsschutz muss einer demokratischen,

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3865 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema