Länder

Weinlese beginnt: Gute Qualität, aber geringere Menge erwartet

Westhofen.Mit hohen Erwartungen hat in den deutschen Weinanbaugebieten die Hauptlese begonnen. „Der Zustand der Trauben ist sehr gut“, sagte am Dienstag der Präsident des Weinbauverbands Rheinhessen, Ingo Steitz, beim Lesestart in einem Weinberg in Westhofen (Kreis Alzey-Worms). „Wir rechnen bei etwas mehr Säure in den Trauben mit einer guten Qualität und bundesweit mit 20 Prozent weniger Ertrag als 2018.“ Für die Verbraucher seien keine wesentlichen Preisänderungen zu erwarten. „In dieser Woche geht es fast überall los“, sagte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut und nannte neben Rheinhessen und der Pfalz – den beiden größten deutschen Anbaugebieten – auch Baden, Franken und Sachsen. Das Bild zeigt die rheinhessische Weinkönigin Anna Göring bei der Lese in Westhofen. lrs (Bild: dpa)

Zum Thema