Länder

Entsorgung Ende einer jahrelangen Debatte rund um Salzhersteller K+S / Hessens Umweltministerin Priska Hinz: Günstigere und technisch einfachere Wege

Weserländer verzichten auf Abwasserleitung

Archivartikel

Kassel.Nach jahrelanger Debatte um den Bau einer Fernleitung für Salzabwässer von Osthessen zur Oberweser ist das Projekt endgültig vom Tisch. Die Bundesländer entlang Werra und Weser beschlossen am Donnerstag, dass der Kasseler Kali- und Salzproduzent K+S keine Pipeline bauen muss.

„Man kann ausschließen, dass sie kommt“, sagte Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) als Vorsitzende der

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2003 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00