Länder

Frankfurt Rumänische Roma hausen unter erbärmlichen Bedingungen unweit des Hauptbahnhofs

Wieder Ungewissheit – Elendscamp geräumt

Archivartikel

Frankfurt.Langsam schiebt Luco Florin zwischen zwei Polizisten sein Fahrrad über das Firmengelände. Der Mann muss sich gegen den Lenker stemmen, denn der Anhänger ist schwer beladen – zusammengeschnürtes Bettzeug, zwei vollgestopfte Taschen, in die er seine Habe gepackt hat, ganz unten die zusammengerollte Matratze. Wochenlang hat der rumänische Roma zusammen mit Landleuten auf dem Firmengelände

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3795 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00