Länder

Interview Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) unterscheidet zwischen Bürgerkriegs- und Balkan-Flüchtlingen

"Wir haben nicht Platz für alle"

Archivartikel

Mannheim.Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) fordert auch für das Kosovo, Albanien und Montenegro die Einstufung als sichere Herkunftsländer, um die Zahl der Asylbewerber senken zu können.

Herr Palmer, überall klagen Kommunen, dass sie mit der Flüchtlingssituation überfordert seien. Wie sieht es in Tübingen aus?

Boris Palmer: Klagen hilft ja nichts, aber zur Wirklichkeit

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5194 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema