Länder

Hochschulen Untersuchungsausschuss schließt Beweisaufnahme zu Vorgängen in Ludwigsburg ab / Juristische Verfahren dauern an

Zulagenaffäre schwelt weiter

Archivartikel

Stuttgart.Mit dem Ende der Beweisaufnahme im Untersuchungsausschuss ist die Zulagenaffäre an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg keineswegs beendet. Gleich zwei Gerichte beschäftigen sich weiter mit den Folgen der Affäre, außerdem prüft das baden-württembergische Wissenschaftsministerium die Rückforderung von Leistungszulagen, die als rechtswidrig gelten und trotzdem weiter gezahlt

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3956 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema