Länder

Arbeitsmarkt 3,56 Millionen Menschen erwerbstätig

Zuwachs abgebremst

Archivartikel

Wiesbaden.Die Zuwächse bei den hessischen Erwerbstätigenzahlen haben sich im vierten Quartal 2019 weiter abgeschwächt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Wert um 0,8 Prozent auf 3,56 Millionen Menschen, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Im vierten Quartal 2018 hatte der Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 1,4 Prozent betragen, im dritten Quartal 2019 noch 0,9 Prozent.

Aber auch wenn sich die Zuwächse verlangsamen – die Beschäftigung nahm in den zurückliegenden fünf Jahren in Hessen insgesamt deutlich zu. 2014 hatte die Erwerbstätigenzahl noch bei 3,3 Millionen Menschen gelegen, wie aus den Statistiken des Landesamtes hervorgeht.

Plus bei Dienstleistern

Zum Beschäftigungsaufbau im vierten Quartal 2019 haben den Angaben zufolge insbesondere Dienstleister beigetragen. In dieser Sparte arbeiteten 1,2 Prozent mehr Menschen als im Vorjahresquartal. Im Baugewerbe erhöhte sich die Erwerbstätigenzahl um 0,7 Prozent, im übrigen produzierenden Gewerbe nahm der Wert dagegen um 0,9 Prozent ab. Gestützt worden sei der Arbeitsplatzaufbau maßgeblich durch ein Plus bei sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, erläuterte das Landesamt.

In die Statistik fließen Zahlen über alle Erwerbstätigen ein, darunter Selbstständige und helfende Familienangehörige, Arbeitnehmer und Beamte. Maßgeblich ist der Arbeitsort, nicht der Wohnort. lhe