Länder

Tarife Angestellte Pädagogen gehen für bessere Bezahlung auf die Straße / Beamte verdienen bis zu 600 Euro mehr im Monat

Zwei Klassen bei den Lehrern

Archivartikel

Stuttgart/Wiesbaden/Mainz.Vor der dritten Runde bei den Tarifverhandlungen für die Angestellten der Länder ziehen die Gewerkschaften die Daumenschrauben an. An den Schulen droht Unterrichtsausfall, weil die angestellten Lehrer für mehr Geld und eine bessere Einstufung auf die Straße gehen. Am Montag wird wieder verhandelt.

"Wir brauchen endlich eine Eingruppierung für die angestellten Lehrer, die eine angemessene

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3749 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00